Länderkunde Belarus: Karten, Flagge, Fakten

Belarus ist ein unabhängiger Binnenstaat in Osteuropa, der bis 1991 Teil der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken (UdSSR) war. Offiziell wird es als Republik Belarus oder Republik Weißrussland bezeichnet. Im Norden grenzt es an Litauen und Lettland, im Osten an die Russische Föderation, im Süden an die Ukraine und im Westen an Polen. Die Hauptstadt des Landes ist Minsk und hat knapp 2 Mio. Einwohner.

Belarus - Karten gegliedert nach Regionen und Provinzen sowie Nachbarländern

Belarus ist geographisch gesehen ein eher flaches Land (nicht mehr als 300 Meter über dem Meeresspiegel), das in drei verschiedene Regionen unterteilt ist: die nördliche Region, die reich an Seen ist, die bewaldete Hochebene in der Mitte und die südliche Region, die äußerst sumpfig und als Pinsker Sümpfe bekannt ist.

Belarus - Flagge und Karte in Landesfarben

Bevölkerung und Geschichtliches

Fast 10 Millionen Menschen, d. h. die Mehrheit der weißrussischen Bevölkerung, leben in den Städten um Minsk oder in den Provinzhauptstädten. Mehr als 80 % der Bevölkerung sind gebürtige Weißrussen, während die restlichen 20 % sich aus Russen, Polen und Ukrainer zusammensetzen. Seit einem Referendum im Jahr 1995 sind Belarussisch und Russisch die beiden Amtssprachen des Landes. Das Christentum, insbesondere das russisch-orthodoxe Christentum, ist die vorherrschende Religion im Land; der Katholizismus, die zweitbeliebteste christliche Richtung, hat dagegen eine deutlich geringere Verbreitung.

Laut dem UN-Index für menschliche Entwicklung 2018 liegt Weißrussland auf Platz 53 von 189 Ländern und wird als "sehr hoch entwickelt" eingestuft. Dank eines effektiven Gesundheitssystems hat das Land eine bemerkenswert niedrige Neugeborenen Sterblichkeitsrate von etwa 2,9 (im Vergleich zu 6,6 in Russland oder 3,7 in Großbritannien). Auf 10.000 Einwohner kommen 40,7 Ärzte (in Rumänien sind es 26,7, in Finnland 32 und in Schweden 41,9), und die Alphabetisierungsrate liegt bei 99 %.

Das Land, das heute Weißrussland ist, beherbergte in der Vergangenheit mehrere ethnisch unterschiedlichen Nationen, darunter das Fürstentum Polatsk, das Großfürstentum Litauen und die Polnisch-Litauische Gemeinschaft. Daher hatten die Einwohner, die früher als Weißrussen bekannt waren, bis zum 20. Jahrhundert keine Gelegenheit, eine eigene nationale Identität zu entwickeln. Nach dem kurzen Bestehen der Weißrussischen Nationalrepublik (1918-1919) wurde Weißrussland ein Teilstaat der UdSSR, die Weißrussische Sozialistische Sowjetrepublik.

Als die von der Zweiten Polnischen Republik (1918-1939) gehaltenen russisch-belarussischen Gebiete nach dem sowjetischen Einmarsch in Polen gemäß den Bedingungen des Ribbentrop-Molotow-Pakts an die Sowjetunion abgetreten wurden, wurde Weißrussland 1939 endgültig vereinigt, und zwar ungefähr in seinen heutigen Grenzen. Während des Zweiten Weltkriegs wurde das Land vollständig zerstört, und Weißrussland verlor mehr als die Hälfte seiner wirtschaftlichen Ressourcen und ein Drittel seiner Bevölkerung. In den Jahren nach dem Krieg wurde die Republik wiederhergestellt.

Am 27. Juli 1990 proklamierte der Oberste Sowjet (Parlament) der Belarussischen SSR die Souveränität von Belarus (siehe Parade der Souveränitäten), und am 25. August 1991 erklärte Belarus seine Unabhängigkeit. Nach dem Zerfall der UdSSR am 8. Dezember 1991 und der Unterzeichnung des Vertrags von Belawescha erlangte Belarus seine Unabhängigkeit. Seit 1994 steht Alexander Lukaschenko an der Spitze des Landes. Weißrussland und Russland arbeiten seit dem Jahr 2000 enger zusammen, und es gibt sogar Vorschläge für die Schaffung eines Unionsstaates.

Nach demokratischen Qualitätsmaßstäben wird das Land als Diktatur eingestuft. Der Bericht von UN-Sonderberichterstatter für Menschenrechte Anas Marin prangert die beispiellose Zunahme von Menschenrechtsverletzungen in dem Land an und hebt unter anderem den willkürlichen Freiheitsentzug, Folter, harte Strafen, das Verschwindenlassen von Personen und das völlige Fehlen von Meinungsfreiheit hervor.


Quellen:
Dieser Beitrag basiert unter anderem auf einen Artikel von Wikipedia (de.wikipedia.org/wiki/Belarus) und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported

Bildmaterial:
- TUBS ; Lizenz: Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported
- www.happycolorz.de

Weitere Informationen zu europäischen Ländern

Albanien Andorra Belarus Belgien Bosnien und Herzegowina Bulgarien Dänemark Deutschland Estland Finnland Frankreich Griechenland Irland Island Italien Kasachstan Kosovo Kroatien Lettland Liechtenstein Litauen Luxemburg Malta Moldau Monaco Montenegro Niederlande Nordmazedonien Norwegen Österreich Polen Portugal Rumänien Russland San Marino Schweden Schweiz Serbien Slowakei Slowenien Spanien Tschechien Türkei Ukraine Ungarn Vereinigtes Königreich




Die überwiegende Mehrheit der von uns empfohlenden Produkte sind mit Affiliate Links versehen. Wenn du durch das Klicken auf den Link im Anschluss ein Produkt kaufst, erhalten wir eine Provision. Keine Sorge: Für dich wird dadurch das Produkt nicht teurer.