Länderkunde Belgien: Karten, Flagge, Fakten

Belgien befindet sich im Nordwesten Europas und hat eine Fläche von rund 30 500 km2 und eine Bevölkerung von ca. 11,5 Mio. Die bevölkerungsreichste Stadt ist Antwerpen, während die bevölkerungsreichste Stadt inkl. Ballungsraum Brüssel ist.

Belgien - Karten gegliedert nach Regionen und Provinzen sowie Nachbarländern

Belgien ist geografisch in drei Regionen unterteilt: die Küstenebene im Nordwesten, das Zentralplateau und die Ardennen im Südosten. Das Territorium des Landes ist 30 528 km2 groß. Die Küstenebene wurde durch Deiche und Kanäle von der Nordsee abgegrenzt - ganz nach dem Vorbild der Niederlande. Im Landesinneren herrscht eine niedrig gelegene Region mit vielen landwirtschaftlichen Tälern vor, welche durch verschiedene Kanäle bewässert werden. Außerdem gibt es in diesem Gebiet felsige Strukturen, darunter Höhlen und kleinere Schluchten.

Die Ardennen sind eher rau und es handelt sich um ein stark bewaldetes Plateau, das sich bis nach Nordfrankreich erstreckt, aber auch sehr felsig und für die Landwirtschaft nicht sehr geeigent ist. Der Großteil der belgischen Fauna ist in diesem Gebiet konzentriert. Darüber hinaus befindet sich dort mit einer Höhe von 694 Metern über dem Meeresspiegel auch höchste Punkt Belgiens ("Signal de Botrange"). Das Klima ist maritim-gemäßigt, mit beträchtlichen Niederschlägen während des ganzen Jahres.

Belgien - Flagge und Karte in Landesfarben

Bevölkerung

In Belgien existieren drei Amtssprachen: Französisch, Niederländisch und Deutsch. Etwa 42 % der Bevölkerung sprechen Französisch, während 57 % der Bevölkerung Niederländisch sprechen, vor allem in der Region Flandern (in der wallonischen Region im Süden und in der Region Brüssel-Hauptstadt). Weniger als 1 % der Belgier leben in der deutschsprachigen Gemeinschaft, welche sich nahe der Grenze im Osten des Landes befindet. Ähnlich wie in anderen mehrsprachigen Ländern führt die Sprachenvielfalt in Belgien häufig zu ernsthaften politischen und kulturellen Problemen, die sich in der komplizierten politischen Geschichte und Regierungsstruktur des Landes widerspiegeln.

Geschichte

Die Einwohner Belgiens waren ursprünglich ein Zusammenschluss keltischer Stämme. Das Land war früher ein Teil der Habsburger Niederlande, zu denen auch die heutigen Niederlande und das Großherzogtum Luxemburg gehörten, und nahm ein Gebiet ein, das etwas größer war als die heutigen Benelux-Staaten. Vom späten Mittelalter bis zum 17. Jahrhundert war es ein pulsierendes Zentrum des Handels und der Kultur. Die südlichen Niederlande, die damals Belgien hießen, waren vom 18. Jahrhundert bis zur belgischen Revolution von 1830 Schauplatz mehrerer Kriege zwischen europäischen Mächten, was ihnen den Beinamen "das Schlachtfeld Europas" oder "das Cockpit Europas" einbrachte.


Quellen:
Dieser Beitrag basiert unter anderem auf einen Artikel von Wikipedia (es.wikipedia.org/wiki/Belgien) und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported

Bildmaterial:
- TUBS ; Lizenz: Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported
- www.happycolorz.de

Weitere Informationen zu europäischen Ländern

Albanien Andorra Belarus Belgien Bosnien und Herzegowina Bulgarien Dänemark Deutschland Estland Finnland Frankreich Griechenland Irland Island Italien Kasachstan Kosovo Kroatien Lettland Liechtenstein Litauen Luxemburg Malta Moldau Monaco Montenegro Niederlande Nordmazedonien Norwegen Österreich Polen Portugal Rumänien Russland San Marino Schweden Schweiz Serbien Slowakei Slowenien Spanien Tschechien Türkei Ukraine Ungarn Vereinigtes Königreich




Die überwiegende Mehrheit der von uns empfohlenden Produkte sind mit Affiliate Links versehen. Wenn du durch das Klicken auf den Link im Anschluss ein Produkt kaufst, erhalten wir eine Provision. Keine Sorge: Für dich wird dadurch das Produkt nicht teurer.