Mehr Farbe im Frühling: Ausmalbilder mit Blumen und Blüten

Vom Gartenblümchen bis zur Wiesenblume – prachtvolle Blüten begeistern nicht nur fleißige Bienen, sondern auch kreative Kinder. Die Pflanzenwelt überzeugt mit leuchtenden Farben und erstaunlichen Formen, weshalb sie hervorragend als Motiv zum Ausmalen geeignet ist. Ausmalbilder schöner Blumen wie Rosen, Tulpen
und Sonnenblumen wecken Glücksgefühle und laden dazu ein, die schönsten Buntstifte auszupacken: Denn in der Blumenwelt ist jede Farbe erlaubt! Ausmalbilder mit Blumen schulen spielerisch die Feinmotorik der Kinder, da sie das Bild möglichst genau ausmalen und sich über längere Zeit auf die Aufgabe konzentrieren. Die perfekte Beschäftigung nach einem anstrengenden Tag oder zur Entspannung vor dem Schlafengehen.

...
  • Sonnenblume mit Stiel Ausmalbild
    Sonnenblume mit Stiel
  • Rose mit Stiel Ausmalbild
    Rose mit Stiel
  • Tulpenpaar Ausmalbild
    Tulpenpaar
  • Geöffnete Seerose Malvorlage
    Geöffnete Seerose
  • Seerose Malvorlage
    Seerose
  • Rose von oben Malvorlage
    Rose von oben
  • Rose Malvorlage
    Rose
  • Rosenpaar Ausmalbild
    Rosenpaar
  • Tulpen Ausmalbild
    Tulpen
  • Rose zeichnen und ausmalen

    Rose zeichnen Rose zeichnen

    Download Anleitung

    Schritt-für-Schritt Anleitung, wie du eine Rose zeichnen kannst

    1. Zeichne eine Spirale, die nicht sehr groß und leicht abgeflacht ist. Am besten du nutzt hierfür einen Bleistift, damit wir später radieren können.

    2. Verbinde die beiden Enden mit einer U-Linie - so ähnlich wie ein Hufeisen, das nach oben zeigt.

    3. Am unteren Ende des "U" zeichnen wir eine Art umgekehrte Krone. Male die Zacken so, dass sie leicht nach außen zeigen. Zeichne unter die Krone zwei parallele und leicht gekrümmte Linien. Sie sind der Stamm.

      Tipp: Verwende keine geraden Linien in der Zeichnung, alle sollten leicht gebogen sein.
      Das ergibt eine Art Natürlichkeit.

    4. Füge zwei Blätter hinzu, die aus dem Stiel hervorgehen und nach oben zeigen.

      Zu diesem Zeitpunkt könnte man die Rose bereits so färben, aber wir fügen noch einige Details hinzu, um sie noch schöner zu machen.

    5. Zeichne eine gekrümmte Linie, die oben rechts in der Spirale beginnt und teile so den Buchstaben "U" in der Mitte. Denke daran, dass es keine gerade Linie sein sollte.

    6. Wiederhole den vorherigen Schritt, jedoch von der linken Seite der Spirale und etwas tiefer. In diesem Fall berührt die Linie nicht das "U", sondern die Linie davor, welche wir gerade gemacht haben.

    7. Verbinde nun die Basis dieser beiden Linien mit dem "U". Immer leicht geschwungene Linien zeichnen:-)

    8. Radiere nun die darin verbliebenen Linien und voila: Damit haben wir erreicht, dass die äußeren Blütenblätter scheinbar die inneren "umwickeln". Jetzt kommt der schönste Teil: Beginne damit die Rose auszumalen und denke daran, dass es diese Blumen in vielen Farben gibt, rot, gelb, weiß und sogar blau.

      Du kannst zum Kolorieren Buntstifte, Wachsmaler oder Marker verwenden, wenn du normales Papier nutzt. Wenn du mit Aquarellfarben malen möchtest, verwende am besten ein spezielles Papier, welches etwas dicker ist und die Farbe nicht zu schnell aufsaugt.

    Tipps: Zeichne eine Rose, wie wir es in den oben genannten Schritten gemacht haben, aber ohne Stiel oder Blätter (also nur den Kopf). Wiederhole dies mehrmals, wobei einige Köpfe nach rechts und andere nach links geneigt sind und sehr nahe beieinander liegen.

    Verbinde die Lücken zwischen den Rosen durch gekrümmte und spiralförmige Linien. Es sieht dann so aus, als ob dahinter noch mehr Rosen sind.

    Nun brauchst du nur die Basis dieser Gruppe durch zwei gekrümmte Linien wie in der Zeichnung verbinden, um eine prächtiges Rosen-Bouquet zu kreieren.


  • Tulpen mit Stiel Ausmalbild
    Tulpen mit Stiel
  • Tulpenkopf Ausmalbild
    Tulpenkopf
  • Tulpe mit Stiel Ausmalbild
    Tulpe mit Stiel
  • Tipps und Tricks für die Blumen Malvorlage

    Bevor du mit dem Ausmalen der Blumenbilder beginnst, schaue dir die gewünschte Blume am besten direkt in der Natur an. Erlebe die Farbenpracht einer Blumenwiese, die Wirkung bunter Gartenblumen und den Zauber edler Rosen.
    Um eine möglichst natürliche Wirkung zu erzielen, empfiehlt es sich, eine Blüte im Original auf den Tisch zu stellen. Siehst du die farblichen Variationen in den Blütenblättern? Verwende zum Ausmalen immer mehrere Stifte in abgestuften Farbtönen. Buntstifte und Pastellkreiden sind gut geeignet, um die Natürlichkeit nachzuempfinden. Male die Flächen mit zarten Strichen aus. Nehme dann eine ähnliche Farbe und zeichne die dunkleren Schattierungen in den Blütenblättern.

    Mit einer einzigen Farbe kannst du verschieden kräftige Töne erzielen. Wer zarte sanfte Striche zeichnet, erhält eine leichte Färbung. Kräftiger gemalte Striche erscheinen dunkler. So kannst du die natürliche Farbvielfalt auf das Papier bringen. Spezialisten ist es gelungen, Rosen und Tulpen mit mehrfarbig gemusterten Blütenblättern zu züchten. Wie sieht deine Lieblingsblume aus? Lasse deiner Fantasie freien Lauf. Zeichne deine Wunschblüte in deinen Lieblingsfarben! Für den Stängel eignen sich zwei bis drei Grün- und Brauntöne. Zeichne die Stiele in Wuchsrichtung. Male die Blätter vom Ansatz bis zur Spitze mit verschiedenen Grüntönen aus. Beachte, dass die jungen Blätter heller und frischer als die älteren erscheinen. Achte beim Malen der Tulpen auf die dunkel gefärbten Staubgefäße.

    Mache es den großen Künstlern nach und tauche ein in die Welt der Blumenmalerei! Mit unseren kostenlosen Malvorlagen zum Download im PDF-Format gelingt der Einstieg ganz leicht.
  • Sonnenblume ohne Stiel Ausmalbild
    Sonnenblume ohne Stiel
  • Sonnenblume mit Blättern Ausmalbild
    Sonnenblume mit Blättern
  • Sonnenblumenkopf Ausmalbild
    Sonnenblumenkopf
  • Ausmalbilder Blumen

    Blumen sagen mehr als Worte, diesen Ausspruch kennt wohl jeder. Doch woher kommt die Tradition, blühende Pflanzen bzw. einen Blumenstrauß zu verschenken? Bereits in der Antike wurden Blumenkränze geflochten. Ebenso sind Blumen als Grabbeigabe aus früheren Zeiten bekannt. Im 16. Jahrhundert bekamen Blumensträuße eine größere Bedeutung. Nicht nur die Adligen, auch das Bürgertum nutzte die bunten Blüten, um anderen eine Freude zu machen. Frauen lieben Blumen ganz besonders und freuen sich über den farbenprächtigen Sommerstrauß ebenso wie über eine einzelne rote Rose.

    Rosen sind mit Abstand die beliebtesten Schnittblumen. Sie sind in vielen Farben erhältlich. Doch aufgepasst, die Farben der Rosen haben verschiedene Bedeutungen:

    1. Rot ist die Farbe der Liebe und somit sind rote Rosen der perfekte Liebesbeweis.

    2. Rosafarbene Rosen eignen sich für die beginnende Liebe.

    3. Weiß unterstreicht die Unschuld und die Treue.

    4. Für gute Freunde zum Geburtstag oder als Gastgeschenk eignet sich ein orangeroter, ein gelber oder auch ein bunter Rosenstrauß.



    Auf dem zweiten Platz der meistverkauften Schnittblumen in Deutschland stehen die Tulpen. Jeder freut sich über die bunten Farbtupfer der Frühlingsblumen. Sie sind in Weiß, Gelb, Rosa, Rot und Lila erhältlich. Mit einem Tulpenstrauß bereitest du dir selbst oder anderen eine große Freude.

    Foto: John O'Neill; wikimedia / CC BY-SA 3.0


    Im Spätsommer begeistern Sonnenblumen mit ihren leuchtenden Farben die Menschen. Bis zu vier Metern Höhe können große Sorten in den Gärten erreichen. Auch kleine Züchtungen sind beliebt. Die Sonnenblume versprüht Wärme und Behaglichkeit. Ihre Blüten erscheinen wie kleine Sonnen und ziehen Schmetterlinge, Bienen und Hummeln an.

    Foto: Anglia; wikimedia / CC BY-SA 2.0 de

    Nicht nur echte Blumensträuße in der Vase, auch gemalte Blumenbilder sind ein willkommenes Geschenk. Nutze unsere kostenlosen Ausmalbilder im PDF-Format. Ganz schnell ist dein Blumenbild fertig!
  • Rosenpaar ohne Dornen Ausmalbild
    Rosenpaar ohne Dornen
  • Sonnenblume mit stehendem Kopf Ausmalbild
    Sonnenblume mit stehendem Kopf

Entdecke Alternativen zu Märchen und Fabeln Malvorlagen Blumen